Jesaja 53 - neu übersetzt und begründet von Hermann Hain

Jesaja 53 ist der wichtigste Text zur Heilung in der Bibel überhaupt. Seit vielen Jahren ringe ich mit der Übersetzung. Jede Übersetzung der Bibel aus dem hebräischen Original ist schon Auslegung, insbesondere bei einem so  umstrittenen, schwierigen Text wie Jes. 53. Da ich diesen Text sehr liebe und schon lange Jahre lese, biete ich eine eigene Übersetzung an. Mein Ziel ist es, eine überzeugende, nachvollziehbare Begründung für meine Wahl der Übersetzung zu geben und den Blick für Zusammenhänge zu öffnen, die dem nicht sprachkundigen Leser verschlossen bleiben. Die meisten Übersetzungen, die neben Jesaja 53 verwendet wurden, entstammen der letzten offiziellen Luther Revision (1984), ohne dass es gesondert vermerkt wird. Jedoch fühle ich mich frei, diese Übersetzung zu verändern, wenn es mir gefordert erscheint.

Qumran 1QIsaa Jes. 53,10
Qumran 1QIsaa Jes. 53,10

Als Beispiel Jesaja 53,10 aus der neuen, eigenen Übersetzung:

53, 10. Und JHWH hatte vor, ihn zu zerschlagen und krank zu machen. Wahrhaftig, er stellte sein Leben als Schuldopfer zur Verfügung. Er wird Nachkommenschaft sehen, er wird viele Tage haben und der Plan JHWHs wird durch seine Hand Erfolg haben.
In Vers 10 nehme ich eine wichtige Änderung vor in der Wortabtrennung: somit wird kein Konsonant verändert, aber Person und Zeit passen besser.                           

Die Lesung wird vielleicht sogar von der großen Jesaja-Rolle aus Qumran bestätigt. Denn auf dem Foto  der Rolle ist zu erkennen, dass kein Schluss-Mem verwendet wird, wie es für die Präposition „wenn“ erforderlich wäre. Vielleicht wurde das hebräische Wort für „Wahrheit“ gelesen. „Wahrheit“ wurde möglicherweise wie ein Ausruf an den Anfang eines Satzes gestellt. Dabei kann ich mich auf Ps. 132, 11 berufen. Dort steht am Anfang eines Teilsatzes das Wort „Wahrheit“. Trocken-wörtlich übersetzt heißt es: Wahrheit, nicht wird er (=JHWH) sich von ihr abwenden". Man kann es mit „wahrlich“ oder „wahrhaftig“ umschreiben oder ein „es ist“ hinzufügen, um unser Sprachempfinden zu treffen. Für Jes. 53, 10 ergibt sich ein positives Bild: Eine Konditional Präposition (wenn) verschwindet, vom nächsten Wort  der erste Buchstabe, der ohnehin nur „Mühe“ macht, da er eine „falsche“ Person und ein „falsches“ Tempus (=Zeit) produziert. Zurück bleibt ein Perfekt in 3. Person, wie es auch ohne Probleme verwendbar ist.

(Die Unsicherheit bei dieser Lesung wird in der Anmerkung zu „IQIsaa-eigÜbersetzung“ genauer dargelegt.)

Die Änderungen bei diesem Vers sind besonders auffallend. Aber auch in Vers 8 ersetze ich „aus Angst und Gericht“ durch „aus Schutz und Recht“. Die genaue Begründung ist bei dem entsprechenden Vers in den Anmerkungen nachzulesen: Anmerkungen zu Jes. 53,6-12. Selbstverständlich habe ich auch Anmerkungen zu den übrigen Teilen von Jesaja 53 (korrekt: 52,13-53,12) gemacht: Anmerkungen Jes. 52,13-15 und 53,1-5. Kommentare von fremden Personen, die mir sagen, wie ich etwas einzuschätzen habe, mag ich persönlich nicht. Daher habe ich mit wenigen Worten unter Jesus heilt nur eine kurze Stellungnahme zu Jesus, dem Teufel und dem Reich Gottes abgegeben, damit mein eigenes Denken zugeordnet werden kann. Angefügt habe ich den Exkurs „Gott wird Mensch“, denn an Jesaja 53 habe ich die Liebe Gottes für uns Menschen erkannt. Jesus ist nicht nur der „Knecht JHWHs“, sondern für ihn gilt auch das Bekenntnis: „Herr ist Jesus“. Abschließend ist das noch erwähnt.

Targum bietet die aramäische (jüdische) Übersetzung an. Einen leidenden Messias hat das Judentum nie voll akzeptiert.

Unter Kontakt beschreibe ich kurz meinen Lebenslauf, beschränkt auf den christlichen Teil. Dort ist auch die Möglichkeit gegeben, mich für Anfragen per E-Mail anzuschreiben.

Für Anregungen zu dieser Website oder auch Kritik bin ich jederzeit offen.

Meine Website http://lutherbibel.jimdo.com habe ich wieder neu erstellt. Unter dem Stichwort „An Jes.53 Unterschiede gezeigt“ sind die Unterschiede zu meiner eigenen Übersetzung begründet. Personen, die selber eine Lutherbibel verwenden, sollten diese Unterseite aufsuchen. Selbst bei Verwendung anderer Übersetzungen bleibt die Abhandlung über die „Unsterblichkeit der Seele“ interessant, denn das ist keine jüdische oder christliche Lehre, sondern sie ist völlig „heidnisch“ – nämlich hellenistisch. Ein Paulus hätte weit eher von einer „Unsterblichkeit des Geistes“ gesprochen! Luther hat nicht die erste deutsche Bibelübersetzung geschaffen, wie es immer wieder behauptet wird. Eine kurze Notiz gebe ich dazu unter „Entstehung+Revision“.

Jesu Leidenspsalm (Psalm 22), von dem ich die Verse 13-22 übersetzt habe, wo tiergestaltige Dämonen beschrieben sind, der zunächst auf dieser Website beschrieben wurde, ist dagegen von mir wieder eingegliedert worden auf der Website „ChristlicheHeilung". 

Unter „QumranIsaiah“ werden die Rollen aus Qumran beschrieben, die Texte aus Jesaja 53 enthalten. Etwas genauer wird die Unsicherheit erklärt, mit der ich in Vers 10 die Übersetzung „Wahrhaftig“ schon in IQIsaa lesen will. Im Anschluss an meine eigene Übersetzung nach der Textgrundlage dieser Rolle ist diese Erklärung zu finden. Auf der Seite vorher ist die Übersetzung von Bardtke (1955) aufgearbeitet. Qumran Rollen, die Texte aus Jesaja 53 enthalten, sind die beiden umfandreicheren Rollen aus Höhle 1 (1QIsaa und 1QIsab), sowie Fragmente von 3 Rollen aus Höhle 4.. Eine Notiz über die Bewohnern der Qumranhöhlen, die in einer regelrechten Steinwüste lebten, finden Sie unter „Allgemeines“.

 

Hint for English speaking visitors: translation of important parts of this Website is projected. The actual progress is visible in ENGLISH (ISAIAH 53). An isolated website will prepared: http://isaiah53.jimdo.com/.

 

Jesaja 53 habe ich auf einer anderen Webseite ähnlich dargestellt. Sie ist aber viel kürzer aufgebaut, hat eine andere Ausrichtung und gibt weit stärker die Übersetzung nach Luther wieder.

Das Thema „Heilung“ ist prägend für mein Leben. Jesaja 53 ist hier der wichtigste Text. Viel breiter bin ich das Thema angegangen unter der zentralen Website http://christlicheheilung.jimdo.com. Selbstverständlich ist das Neue Testament hier auch entsprechend berücksichtigt.

(CHRISTLICHE HEILUNG)

 

Eine kurze Information zu den  AbkürzungenJHWH und LXX: JHWH lauten die vier Konsonanten des Namen Gottes (daher Tetragramm oder Tetragrammaton), vielleicht Jahwe zu lesen. Eine knappe Einführung zu JHWH ist jetzt in diese Website integriert unter „JHWH“: Die „JHWH-Aussprache" erklärt, warum „Jehova“ sprachlich falsch ist. „Transkriptionen“ stellen 2 griechische Umschriften vor, aus denen sich ergibt, dass die richtige Aussprache wohl „Jahwe“ ist. „Was bedeutet JHWH“ beschreibt kurz 2. Mose 3,14, wo der älteste Erklärungsversuch von JHWH unternommen wird. Meiner eigenen „Rechtfertigung“ dient es, wenn eine Anmerkung zu dem Wort „sein“ gegeben wird und wenn ich die LXX-Übersetzung verteidige, denn ich habe behauptet, dass ihre Übersetzung den Sinn trifft. „Namensbesonderheit“ erwähnt zusammengesetzte Namen, die den Charakter JHWHs offenlegen. Die Kraft des JHWH-Namens wird angesprochen und sein Gut-sein betont.

LXX (=Septuaginta=70 mit römischen Zahlen) ist die griechische Übersetzung des Alten Testamentes, die zur Zeit der Entstehung des Neuen Testamentes bereits hohes Ansehen genoss. Ein Link zu meiner Übersetzung der Septuaginta zu Jesaja 53 und den Anmerkungen dazu ist freigeschaltet, obwohl die Seite an sich noch im Aufbau ist. Auch hier biete ich, allerdings ohne griechischen Text, unter LXX dieselbe Übersetzung und die Anmerkungen an.

Sämtliche Erörterungen auf dieser Website sind mein geistiges Eigentum.  Hermann Hain